Mit einem Feuchtigkeitsmessgerät wird eine Kellerwand gemessen. Das Messgerät zeigt an, dass die Wand feucht ist.

Wasserschadensanierung in Hamburg

Eine professionelle Wasserschadensanierung in Hamburg kann ernste Gebäudeschäden verhindern. Die Experten der VEMA-Bautentrocknung GmbH in Schwentinental - Telefon 040/22698749 - setzen im ersten Schritt auf eine zerstörungsfreie Leckortung, um herauszufinden, woher die Nässe stammt und wie sie sich wieder aussperren lässt. Denn nur dann, wenn die Ursache behoben ist macht die vollständige Bautrocknung in Hamburg wirklich Sinn.

zum Autor

Auch der Schimmelbildung nach Wasserschaden sollte Ihr Augenmerk gelten, denn die lästigen Pilze breiten sich erstaunlich zügig in nassen Materialien aus. Das geschieht durchaus so versteckt, dass der Hausbesitzer lange Zeit ahnungslos bleibt. Achten Sie deshalb auf unangenehme Gerüche und seltsame Flecken, um der Sache dann gemeinsam mit einem Fachmann für Schimmelbildung nach Wasserschaden auf den Grund zu gehen. Erst, wenn alles trocken und von Pilzen befreit ist, steht die Instandsetzung Ihrer Räume an.

Genaue Leckage-Ortung vor der Bautrocknung in Hamburg

Doch wie lässt sich die genaue Stelle des Wassereinbruchs finden, wenn die Feuchtigkeit auf versteckten, verworrenen Wege durch die Bausubstanz kriecht? In alten Zeiten suchte man ein Leck mit Stemmeisen und Hammer und zerstörte dabei Wände und Böden. Manchmal mussten im Vorfeld der Wasserschadensanierung in Hamburg sogar Marmorplatten und teure Fliesen weichen, die Wiederherstellung war entsprechend kompliziert und kostspielig.

Heute nutzen die Fachleute der VEMA-Bautentrocknung GmbH in Schwentinental moderne Ortungsgeräte, um die Feuchtigkeitsverteilung genau zu ermitteln. Damit überprüfen sie zum Beispiel die Fußbodenheizung und die Wasserrohre, ohne dass dafür der Putz von der Wand oder der Estrich vom Boden geschlagen werden muss. Und wenn dann nach kurzer Zeit das Leck gefunden ist, dann ist auch der Wasserzufluss so gut wie abgestellt. Denn die Fachleute für Wasserschadensanierung in Hamburg sind handwerklich fit und darauf geschult, die Ursachen für eindringende Feuchtigkeit ebenso schnell wie fachkundig zu beheben.

Wasserschadensanierung in Hamburg fällig – wo liegen die Ursachen?

Doch wo liegen sie überhaupt, diese Ursachen, die schlussendlich zu einer Wasserschadensanierung in Hamburg führen? Zwei sensible Stellen, an denen regelmäßig Lecks entstehen, haben wir bereits genannt: die Fußbodenheizung und die Wasserrohre. Ab- und Nutzwasserleitungen sind ebenso anfällig wie das Rohrsystem der Zentralheizung, aber auch die Heizkörper in den einzelnen Räumen können durchaus mal auslaufen. Dann wird meistens eine Wasserschadensanierung in Hamburg fällig, einschließlich der gezielten Bautrocknung in Hamburg, um auch den letzten Rest Feuchtigkeit aus der betroffenen Bausubstanz zu entfernen.

Die VEMA-Bautentrocknung GmbH in Schwentinental achtet aber auch auf Undichtigkeiten am Dach, den Fenstern und Türen sowie den Wänden. Manchmal drückt das Grundwasser einfach zu kräftig gegen den Keller und verschafft sich nicht nur Zutritt zu den unterirdischen Räumen, sondern steigt durch die Wände nach oben. Im schlimmsten Fall ergibt sich daraus eine Schimmelbildung nach Wasserschaden, weil die Nässe einfach zu viel Zeit hatte, sich auszubreiten und dabei die lästigen Pilze förmlich herbeirief.

Wie läuft eine Wasserschadensanierung in Hamburg ab?

Estrichtrocknung nach Wasserschaden

Wasserschaden in der Wohnung

Eine Wasserschadensanierung in Hamburg läuft zumindest in der ersten Phase immer relativ gleich ab: Zuerst muss das eingedrungene oder ausgelaufene Wasser von den Oberflächen abgepumpt werden. Sollten sich die Mengen in Grenzen halten, dann reicht auch ein Aufwischen. Die Leckage ist zu diesem Zeitpunkt idealerweise bereits behoben, doch bei massiv sich ausbreitender Nässe hilft die Pumpe auch schon vor der Ursachenbehebung weiter. Dann beginnt die eigentliche Bautrocknung in Hamburg, vorzugsweise mit modernen, leisen Geräten, die noch dazu hocheffizient arbeiten. Die Fachfirma VEMA-Bautentrocknung GmbH in Schwentinental, die sich auf Wasserschadensanierung in Hamburg konzentriert, hält spezielle Anlagen bereit, deren Geräuschpegel kaum stört. So können die Hausbewohner in nicht betroffenen Nebenräumen ihr Leben weiterführen ohne tage- oder wochenlang unter dem Lärm der Bautrocknung in Hamburg zu leiden.

Schimmel und Zerstörung: nicht immer lässt sich alles retten

Warten Sie nicht zu lange damit, die professionelle Bautrocknung in Hamburg anzufordern! Im Durchschnitt dauert es nur etwa 10 bis 14 Tage, bis sich Mikroben in durchfeuchteten Bauteilen und auf nassen Oberflächen ansiedeln. Der Schimmelbefall nach Wasserschaden ist dann nicht mehr weit, und er führt nicht nur zu noch mehr Materialzerstörung, sondern beeinträchtigt im Ernstfall auch Ihre Gesundheit. Stockflecken und Schimmelgeruch sind deshalb ernstzunehmende Symptome, die oft eine zielgerichtete Wasserschadensanierung in Hamburg notwendig machen. Nur so behält Ihr Gebäude auf lange Sicht seinen Wert – und Sie dürfen sich sicher fühlen, nicht bei jedem Atemzug Schimmelsporen aufzunehmen.

Leider lässt sich nicht immer alles retten, wenn das Wasser erst einmal zugeschlagen hat. Verzogenes Parkett, verschimmelter Putz und durch Feuchtigkeit angegriffene Möbel müssen im Zuge der Wasserschadensanierung in Hamburg entfernt werden. Auch hier gilt wieder: Je länger die Nässe Zeit hatte, auf die verschiedenen Materialien einzuwirken, desto mehr muss anschließend auf den Müll. Dazu gehören nicht immer nur feste Gebäudebestandteile, sondern auch Teile der Einrichtung. Jeder Hausbesitzer, der in diesem Fall eine Gebäude- und Hausratversicherung abgeschlossen hat, darf sich freuen: Er erhält in der Regel alles Verlorene ersetzt, und auch die Kosten für die Leckage-Ortung und die Wasserschadensanierung in Hamburg werden mit etwas Glück vollständig getragen.

Wer führt die Instandsetzung nach dem Wasserschaden durch?

Wenn die Bautrocknung in Hamburg beendet ist und eine Schimmelbildung nach Wasserschaden ausgeschlossen wurde, geht es an die Instandsetzung des betroffenen Gebäudes. Alles, was zerstört ist, muss ersetzt oder wiederaufbereitet werden. Normalerweise kommen an dieser Stelle verschiedene Handwerksfirmen ins Spiel, die jeweils auf ihr eigenes Fachgebiet spezialisiert sind. Nur die Schimmelbeseitigung nach Wasserschaden führen noch die Experten für Bautrocknung durch, falls diese entsprechend ausgerüstet sind. Mit Unterdruckgeräten, Schimmelsaugern und Ionisatoren geht es den Pilzen an den Kragen, bis dann schlussendlich der Maler, Maurer und Estrichfachmann anrücken kann.

Diese letzte Phase der Wasserschadensanierung in Hamburg birgt eine interessante Chance in sich: Die betroffenen Räume können jetzt schöner und moderner werden als zuvor, sodass Sie nach Abschluss aller Arbeiten tatsächlich noch mehr Freude daran haben. Richten Sie bei allen Schwierigkeiten und Ärgernissen also ihr Auge auf diese verlockende Aussicht, die Ihnen die fachmännische Wasserschadensanierung in Hamburg bringt!

Schimmelbildung nach Wasserschaden: Lassen Sie die Profis ran!

Die Schimmelbildung nach Wasserschaden geschieht oft im Verborgenen, sodass der Hausbesitzer lange Zeit nichts davon mitbekommt. Tauchen dann die modrigen Gerüche und hässlichen Flecken auf, wird es Zeit, ganz schnell zu handeln. Häufig ist die Schimmelbildung nach Wasserschaden dann nämlich schon weiter fortgeschritten als geahnt, und dass eine Do-it-yourself-Behandlung bringt nur Ihre Gesundheit in Gefahr. Die Profis der VEMA-Bautentrocknung GmbH in Schwentinental wissen hingegen, wie sich die Verbreitung der gefährlichen Pilzsporen verhindern lässt, während es dem Schimmel an den Kragen geht. Sie haben zum Beispiel sogenannte Schimmelsauger im Gepäck, die garantiert keine belasteten Stäube in der Luft verteilen. Mit dem Ionisator neutralisieren die Experten nicht nur Gerüche, sondern auch Allergene und Mikroben. So erreichen sie eine besonders gründliche Wasserschadensanierung in Hamburg, die sich nicht allein auf das Sichtbare beschränkt.

Bautrocknung in Hamburg: schnelle Rettung für die Bausubstanz

Nässe richtet auf lange Sicht ungeheure Schäden an. Nicht nur, dass sich in der dauerfeuchten Bausubstanz sehr gern Schimmel ansiedelt, das Material verliert auch allmählich seine feste Struktur und zersetzt sich. Oft dauert es Jahre, bis ein Gebäude so instabil wird, dass ohne professionelle Wasserschadensanierung in Hamburg eine Einsturzgefahr vorliegt. Doch schon weit vorher ergeben sich Gefahren für die Gesundheit der Bewohner und den Werterhalt des Hauses. Die Schäden breiten sich meist unbemerkt immer weiter aus, und die nötigen Kosten für eine Wasserschadensanierung in Hamburg wachsen parallel stark an. Nur eine zügige Bautrocknung in Hamburg stoppt diesen Prozess, nachdem das bestehende Leck geortet und beseitigt wurde. Mit modernen Geräten hält sich der Geräuschpegel mittlerweile in Grenzen – und auch die Trocknungszeiten haben sich verkürzt. So werden Sie Ihr Problem schnellstmöglich wieder los.

wasserschadensanierung-in-hamburg_logo1

Der Autor

VEMA-Bautentrocknung GmbH in Schwentinental - seit über 30 Jahren Hilfe bei Wasserschäden

Seit unserer Gründung im Jahre 1989 sind wir Ihr Fachpartner in Hamburg und Norddeutschland für die Beseitigung von Wasserschäden und Bautentrocknung.

Dabei ist auch die in den letzten Jahren verstärkte Zunahme von Schimmelbildungen in Innenräumen für uns ein wichtiges Thema. Mit unseren gut ausgebildeten Mitarbeitern gehen wir den Schaden auf den Grund. Dabei unterstützen uns professionelle Maschinen der neuesten Technik. Unser Maschinenpark wird ständig erweitert, um unserem hohen Qualitätsstandard gerecht zu werden.

Sei es Wasserschaden im Neubau oder Altbau - wir sind mit unserem Team rasch zur Stelle und betreuen Sie umfassend, bis hin zur Schadenabwicklung mit Ihrer Versicherung.

Rufen Sie uns gerne an - Sie erhalten von uns alles aus einer Hand.


VEMA-Bautentrocknung GmbH

Liesenhörnweg 7-11
24222 Schwentinental

Experten Telefon Hamburg 040 / 22698749
Telefon 0431 / 8 77 16
Telefax 0431 / 8 78 01
Web www.vema-bautentrocknung.de
Mail info@vema-bautentrocknung.de

Öffungszeiten
Montag-Freitag 07.00 - 17.00 Uhr

Nähere Informationen erhalten Sie auch bei gewusst-wo.de


Nähere Informationen erhalten Sie auch im Ratgeber
„Wasserschaden in Kiel“
„Schimmelpilzbeseitigung in Kiel“
„Schimmelpilzbeseitigung in Hamburg“

Wasserschadensanierung in Hamburg Wasserschaden sanieren in Hamburg Bautrocknung in Hamburg Schimmelbildung nach Wasserschaden VEMA-Bautentrocknung GmbH in Schwentinental

Kai Kruel Consulting

Fotos auf dieser Seite: Fotos auf dieser Seite: schulzfoto / AdobeStock.com (Estrichtrocknung nach Wasserschaden) | Animaflora PicsStock / AdobeStock.com (Wasserschaden in der Wohnung) | Fokussiert / AdobeStock.com (Mit einem Feuchtigkeitsmessgerät wird eine Kellerwand gemessen. Das Messgerät zeigt an, dass die Wand feucht ist.)


Hier finden Sie unser IMPRESSUM und die Hinweise zum DATENSCHUTZ.

Redaktion: Kai Kruel